Ein paar Worte über die Öl- und Gasindustrie

Angesichts der zunehmenden Bemühungen von Regierungen, Investoren und Unternehmen, den Klimawandel durch Dekarbonisierung zu bekämpfen, treibt die Öl- und Gasindustrie rasche und umfassende Transformationsmaßnahmen voran, während sie sich gleichzeitig den Herausforderungen der digitalisierten Produktion, der ungewissen Nachfrage und neuen Formen des Wettbewerbs stellt. Darüber hinaus haben ein zunehmend anspruchsvoller Kundenstamm und ein sich dynamisch entwickelndes digitales Umfeld die Bemühungen der Branche um Anpassung und Erfolg beschleunigt.

Heute bauen Öl- und Gasunternehmen rationalisierte operative Plattformen auf, die fortgeschrittene Fähigkeiten zum kritischen Denken auf allen Unternehmensebenen nutzen – von den Entscheidungsträgern in der Geschäftsführung bis hin zu neuen Mitarbeitern in Produktion und Instandhaltung. Die Beratungs- und Trainingsprogramme von Kepner-Tregoe helfen der Branche, ihre Zukunft zu sichern, indem sie die dafür erforderlichen Fähigkeiten entwickeln.

Digitalisierung und fortschrittliches Monitoring verbessern zwar die Stabilität und Effizienz, aber wenn doch einmal etwas schiefgeht, brauchen Unternehmen Mitarbeiter, die komplexe Probleme und noch nie dagewesene Fragestellungen direkt angehen können. Unser strukturierter Ansatz zur Problemlösung und Entscheidungsfindung wird weltweit von Einzelpersonen und Teams genutzt, um die Lösung komplexer Probleme zu beschleunigen.

Mit einer einzigartigen, branchenunabhängigen Perspektive sind Beratung und Training von Kepner-Tregoe im operativen Bereich, im IT-Support, im Management und in anderen Funktionen zu Hause und tragen mit dokumentierten, nachhaltigen Ergebnissen wie Kosteneinsparungen, überragender Qualität und verbesserter Sicherheit zu einer kontinuierlichen Verbesserung bei.

Wenn Sie mehr über Kepner-Tregoe-Beratung und -Training in der Öl- und Gasindustrie erfahren möchten, dann kontaktieren Sie uns gerne.

Erfolgs-Stories

Herausforderung

Für das Team, das für den IT-Support der 150.000 Desktop-Benutzer eines großen Öl- und Gasunternehmens in 130 Ländern verantwortlich ist, war es keine Option, sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen. Obwohl die Gruppe durchweg gute Leistungen erzielte, war CP Leong, Operations Manager, der Meinung, dass sein globales IT-Supportteam mit über 400 Mitarbeitern noch besser sein könnte. In Anbetracht der sich schnell entwickelnden IT-Infrastruktur des Unternehmens war es wahrscheinlich, dass die Zahl der Major Incidents zunehmen würde. CP wollte sich vor potentiellen Incidents der Priorität 1 schützen, die Kosten in Millionenhöhe verursachen könnten.

10,8%

Erhöhung der Zahl der innerhalb von zehn Tagen abgeschlossenen Vorfälle

7,6%

Verringerung der Zahl der Änderungsanträge ohne Back-Out-Pläne

Lösung

Kepner-Tregoe und das Öl- und Gasunternehmen arbeiteten gemeinsam an einem globalen Rapid Process Integration Plan (RPI), der aus vier Säulen besteht. Zunächst sollten die bestehenden Arbeitsabläufe und Prozesse aktualisiert und erweitert werden. Dann wurden zehn Personen ernannt und geschult, die diese Prozesse im gesamten Unternehmen vorantreiben sollten. Als Nächstes werden wichtige externe Auftragnehmer in Problemlösungskonzepten geschult. Und schließlich die Vorbereitung des globalen Teams auf die Bewältigung von Problemen im Zusammenhang mit einer Betriebssystemmigration und einem Infrastruktur-Upgrade.

22,5%

Verbesserung des Leistungsumfelds von Ingenieuren

Herausforderung

Ein Multimilliarden-Dollar-Unternehmen wollte seine Effektivität bei Root Cause Analysis und der Vermeidung wiederkehrender Probleme in seinen Raffinerien und petrochemischen Anlagen verbessern. Diese Initiative sollte ein Managementprogramm umfassen, das die Fähigkeiten zur Problemlösung verbessern und einen gemeinsamen Problemlösungsprozess einführen sollte.

$75.000

geringere Wartungskosten

$1M

vermiedene Einnahmeverluste

Ergebnisse

Die KT-Prozesse haben sich als wertvoll erwiesen, um kostspielige, wiederkehrende Probleme zu vermeiden, kontinuierliche Verbesserungen anzustreben und kostensparende Änderungen vorzunehmen.

Einblicke

Lonnie Wilson, der Autor des Lean-Klassikers How to Implement Lean Manufacturing, beschreibt ein Beispiel aus der Praxis, wie Raffinerieingenieure durch einen strukturierten Problemlösungsprozess in Rekordzeit einen größeren Stillstand vermieden.

Unternehmen streben unaufhörlich nach betrieblichen Spitzenleistungen. Doch wenn Programme zur kontinuierlichen Verbesserung scheitern, sind die enttäuschenden Ergebnisse in der Regel darauf zurückzuführen, dass die Veränderungen nicht von den Mitarbeitern an vorderster Front getragen wurden. Geben Sie Ihnen das Wort und beobachten Sie, was passiert!

Kontinuierliche Verbesserung ist mehr als ein ständiges Bemühen um die Verbesserung von Produkten, Dienstleistungen oder Prozessen. Eine Denkweise der kontinuierlichen Verbesserung kann Energie und Aufmerksamkeit auf strukturierte Maßnahmen angesichts unerwarteter Veränderungen lenken.

Daily Management reduziert den Stress durch einen systematischen Ansatz für das operative Management, der die Gewissheit gibt, dass die Dinge wie erwartet laufen oder dass Maßnahmen ergriffen werden, um die Prozesse mit den wichtigsten operativen Zielen in Einklang zu bringen.

Referenzen

Unsere Experten
in der Öl- und Gasindustrie

Florence Lemerle
Senior Consultant
Europa
Alaric Tan
Senior Consultant
Asien

Kontaktieren Sie uns

für Anfragen, Details oder ein Angebot!