ger

Systemanforderungen

Allgemeine Anforderungen

Um ein positives Gesamterlebnis zu gewährleisten, überprüfen Sie bitte, ob Ihr Computer die folgenden Mindestanforderungen erfüllt:

  • Eine zuverlässige Breitband-Internetverbindung (mindestens 25 Mbit/s)
  • Ein moderner Browser (eine aktuelle Version von Chrome, Firefox, Microsoft Edge, Safari, kein Internet Explorer)

Überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen:

  • Pop-up-Fenster zulassen
  • Cookies zulassen
  • Java Script aktivieren (für eLearning)

 

Verbindungstests und Tipps

WebEx

WebEx Test der Konnektivität

  • Hinweis: Nehmen Sie nicht mit einem Chromebook oder Tablet an WebEx-Sitzungen teil, da diese Geräte nur begrenzte Funktionen haben.

 

KT Bücher

Digitale Workshop-Materialien über KT Books Test:

Zwei Bildschirme (oder ein zweiter Bildschirm - z. B. ein Tablet) werden für virtuelle Sitzungen dringend empfohlen:

Eine für die Teilnahme am virtuellen Klassenzimmer

Der andere für den Zugang zu digitalen Workshop-Materialien

Wir raten davon ab, ein Smartphone für den Zugriff auf digitale Workshop-Materialien zu verwenden, da der Bildschirm sehr klein ist.

Die folgenden Domains müssen möglicherweise von Ihrer IT-Abteilung auf eine Whitelist gesetzt werden, damit Sie die E-Mail zur Kontoeröffnung erhalten:

kepner-tregoe.com , sharedbook.com und xanedu.com

 

Frontline und Simulation

  • Frontline- oder Fehlerbehebungssimulationstest hier
  • Simulationstest zur Risikominderung hier

 

Logistik für Workshops vor Ort

Bitte prüfen Sie stets die örtlichen Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien und -protokolle (einschließlich Covid-19) und passen Sie Ihr Vorgehen bei Bedarf an.

Für einen erfolgreichen Workshop sind die folgenden Voraussetzungen erforderlich:

 

Konferenzraum

  • Ein Konferenzraum 25′ x 35′ oder größer
  • Beleuchtung, die sicherstellt, dass die Arbeit am Projektor und an der Staffelei für alle lesbar ist und dass die Materialien der Teilnehmer ebenfalls lesbar sind, vorzugsweise eine Beleuchtung, die im vorderen Bereich gedimmt werden kann, aber im Arbeitsbereich der Teilnehmer gut beleuchtet bleibt
  • Belüftung, Klimaanlage oder Heizung, die den Komfort während der Sitzungen gewährleisten.
  • Exklusive Nutzung am Vorabend des Seminars bis zum letzten Tag des Programms
  • Minimale Ablenkung durch Außengeräusche
  • Ausreichende Wandfläche für den Aushang von Staffeleibögen, mindestens 2 von 4 Wänden für diesen Zweck geeignet
  • Ruheräume in der Nähe, die die Anzahl der Teilnehmer für alle durchzuführenden Schulungen aufnehmen können.
  • U-förmig angeordnete Tische, die einen ungehinderten Blick auf die Overhead-Leinwand und die Staffeleien ermöglichen.
  • Genügend Stühle, damit alle Teilnehmer Platz haben. Die Stühle sollten bequem sein, vorzugsweise mit Armlehnen.
  • Kleiner Tisch und ein Stuhl im vorderen Teil des Raumes für die Lehrkraft.
  • Ein Tisch an einer der Wände zur Aufbewahrung von Materialien.
  • Mindestens zwei Gruppenräume für Kleingruppenarbeit (Fallstudien und Bewerbungen), jeder mit einer Staffelei und einem Flipchartblock. (Hinweis: Wenn der Hauptsitzungsraum groß genug ist, können sich die Gruppen in die vier Ecken des Raums verteilen).

 

Material und Ausrüstung

  • Jeder Teilnehmer benötigt ein eigenes Gerät mit Internetzugang, um die digitalen Workshop-Materialien anzusehen (siehe Allgemeine Systemanforderungen für weitere Details).
  • Für Simulationssitzungen sind nur 2 Geräte pro 4er-Gruppe erforderlich.
  • Für die Teilnehmer zugängliche Powerbars zum Aufladen ihrer Geräte
  • Gast-Internetzugang für den Ausbilder
  • Computerprojektor mit ausreichendem Verlängerungskabel, um die Steckdose zu erreichen und die Bewegung im Raum nicht zu behindern
  • Ein Bildschirm, der groß genug ist, um von allen Teilnehmern gesehen zu werden.
  • Mindestens sechs Flipchart-Staffeleien - zwei im vorderen Teil des Raums für den Kursleiter und je eine für die Arbeitsgruppen
  • Genügend Kartenblöcke (27″ X 34″), mindestens 10 Stück

 

Andere Informationen

  • Der Unterricht beginnt in der Regel um 8.00 Uhr morgens und endet täglich um 17.00 Uhr (am letzten Tag früher).
  • Maximal eine Stunde für das Mittagessen. Mittagessen vor Ort, um die Zeit außerhalb des Workshops zu minimieren, wird bevorzugt
  • Zweimal täglich gibt es Pausen mit Kaffee und Erfrischungsgetränken (ca. 10.00 Uhr und 15.00 Uhr).

 

Ansprechpartner KT