ger

Qualifikationen für die Zukunft der Arbeit - Teil I

"Roboter werden uns die Arbeit wegnehmen! Computer werden schlauer sein als wir! Die Menschen werden nicht mehr miteinander sprechen müssen!"

Auch wenn die absehbare Zukunft nicht ganz so entmutigend sein wird wie diese drastischen Äußerungen, wird es in den kommenden Jahren aufgrund von Veränderungen in der Technologie und bei den Verbraucherbedürfnissen zu großen Veränderungen am Arbeitsplatz kommen. Während sich Rollen und Verantwortlichkeiten ändern, um in die Zukunft der Arbeit zu passen, stellen wir uns alle die Frage: "Welche Rolle wird der Mensch in einem zunehmend automatisierten Arbeitsplatz spielen?"

Die Frage ist, welche Fähigkeiten benötigt werden, um die Arbeitsteilung zwischen Mensch und Maschine zu bewältigen.

Fähigkeiten wie Datenwissenschaft und Datenanalyse, die früher nur in technischen Kreisen bekannt waren, haben heute in der neuen Geschäftswelt ein enormes Gewicht. Soft Skills wie Entscheidungsfindung oder Problemlösung werden für das komplexe neue Arbeitsumfeld grundlegend neu definiert. Kreativität und Einfühlungsvermögen - früher "nice to have" - sind heute "need to know".

Dann gibt es noch einige Fähigkeiten, die überraschend sein könnten. Wenig bekannte Eigenschaften, Essentialismus und Grit haben sich als Disziplinen herauskristallisiert, die wesentlich zur Produktivität und zum zielgerichteten Erfolg beitragen. Die vielleicht wertvollste Fähigkeit für das moderne Arbeitsumfeld ist die Fähigkeit, schnell zu lernen und sich anzupassen. Und schließlich müssen die Fähigkeiten von Auftragnehmern gesucht werden, um Unternehmen dabei zu helfen, die erforderlichen Talentlücken schnell zu füllen.

Lassen Sie uns diese acht Kernkompetenzen untersuchen, die Teil der DNA der Arbeitskräfte der Zukunft sein sollten.

Essentialismus

In seinem Buch Essentialismus: Das disziplinierte Streben nach weniger, Greg McKeown sagt, dass es beim Weg des Essentialisten nicht darum geht, wie man mehr Dinge erledigen kann, sondern darum, wie man die richtigen Dinge erledigen kann. Es geht darum, Zeit und Energie so klug wie möglich zu investieren, um den größtmöglichen Beitrag zu leisten, indem man nur das tut, was wirklich wichtig ist.

Führungskräfte, die in weniger Dinge investieren, sind in der Lage, einer Organisation zu helfen, in den wichtigsten Bereichen bedeutende Fortschritte zu erzielen. In einer Welt voller konkurrierender Ablenkungen brauchen Unternehmen Menschen, die es verstehen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und das Unwesentliche zu ignorieren.

Grit

Angela Duckworth, die Autorin von Gritdefiniert diese Fähigkeit als Leidenschaft und Beharrlichkeit für sehr langfristige Ziele. Menschen mit Gritty neigen dazu, hartnäckig zu sein und sich selbst voranzutreiben.

Mitarbeiter, die aufgeben, wenn sie mit neuen Herausforderungen konfrontiert werden, und die dazu neigen, die harte Arbeit des Wandels zu vermeiden, werden ein Unternehmen zurücklassen. Nicht so Menschen mit Elan. Sie haben eine Wachstumsmentalität und den tief verwurzelten Wunsch, zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Die Eigenschaften von Grit können den Erfolg einer Person mehr bestimmen als der IQ, was sie zu einem wertvollen Aktivposten in der sich entwickelnden Arbeitswelt macht.

Agilität lernen

Die Geschäftswelt verändert sich in rasantem Tempo - und die Haltbarkeit von Wissen wird immer kürzer.

Die Mitarbeiter müssen ihre Wissensbasis ständig anpassen, um in neuen Umgebungen relevant zu bleiben.

Agile Lernende haben die Fähigkeit, sich schnell und effektiv weiterzuentwickeln, indem sie sich an einen veränderten Kontext oder eine veränderte Umgebung anpassen. Sie suchen nach Möglichkeiten, Lernen durch Handeln zu praktizieren, um sicherzustellen, dass neues Wissen sofort angewandt und behalten wird und immer für die jeweilige Aufgabe relevant ist.

Nur wenige Unternehmen können es sich leisten, ihre Mitarbeiter für eine Fortbildung freizustellen. Vielmehr suchen die Unternehmen nach Möglichkeiten, das Lernen zu einem festen Bestandteil der täglichen Arbeit zu machen. Das erfordert flexibles Lernen. Ohne sie steht das Geschäft still.

Datenwissenschaft/Datenanalyse

Big Data ist heute ein großes Geschäft, da Unternehmen wertvolle Erkenntnisse gewinnen können, um ihre Kunden besser kennenzulernen, neue Produkte und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen, ihre Ausgaben zu optimieren und ihre Abläufe zu maximieren.

Um solche Datensätze zu erstellen, muss man wissen, wie man Daten sammelt und sie dann durchforstet, um die richtigen Informationen zu finden. Dies erfordert zwei getrennte Disziplinen: einen Datenwissenschaftler, der die Fragen stellt, und einen Datenanalysten, der die Antworten auf diese Fragen findet. Anders ausgedrückt: Datenwissenschaft liefert Informationen, die für die Datenanalyse verwendet werden können.

Sowohl Data Science als auch Data Analytics sind wichtige Elemente der Zukunft der Arbeit, denn Unternehmen brauchen Menschen, die Informationen in Wissen umwandeln können.

Entscheidungsfindung

Der neue Arbeitsplatz stellt die Art und Weise, wie Entscheidungen getroffen werden, in Frage. Tools für die digitale Zusammenarbeit haben den Besprechungsraum verändert, die Menschen werden mit Informationen auf Abruf bombardiert, und die beschleunigte Geschwindigkeit, mit der wir Kommunikation und Ideen erwarten, macht wichtige Entscheidungen schwierig und riskant

Heutzutage muss die Entscheidungsfindung auf fundierten Analysen und Daten sowie auf der Beteiligung der wichtigsten Interessengruppen beruhen, um zu einer ausgewogenen Entscheidung zu gelangen, die von allen mitgetragen werden kann - auch wenn sie unvollkommen oder unpopulär ist.

Die Arbeitswelt wird sich weiter entwickeln und neue Arten von Problemen und Entscheidungen hervorbringen, die angegangen werden müssen. Unternehmen brauchen Menschen, die auf ihre Entscheidungsfähigkeit vertrauen, um sie voranzubringen.

Komplexe Problemlösung

Bei der Lösung komplexer Probleme wird nicht das Problem selbst, sondern ein breiteres Bild betrachtet. Es könnte viele Faktoren geben, die dazu beitragen, die Lösung ist unklar, und das Problem selbst kann Teil des Systems als Ganzes sein oder damit zusammenhängen.

Komplexe Problemlöser sind neugierig, verfügen über die kognitive Flexibilität, neue Kombinationen bestehender Möglichkeiten zu finden, und sind in der Lage, harte Fakten von Ideen zu unterscheiden, was sie zu einem wertvollen Aktivposten in unserer stark vernetzten und sich dynamisch verändernden Welt macht.

Die Zahl der beweglichen Teile, aus denen sich unser interdependentes Umfeld zusammensetzt, wird nur noch zunehmen - was einen echten Bedarf an Wissensarbeit schafft. Zu wissen, wie man unklare Probleme in einer komplexen neuen Welt löst, wird eine wichtige Fähigkeit für Unternehmen sein, die die Zukunft im Blick haben.

Konstruktives Denken

Design Thinking ist kreative Problemlösung mit Einfühlungsvermögen. Es ist ein menschenzentrierter Ansatz, der eine Herausforderung mit den Augen des Betrachters betrachtet und eine Lösung schafft, die aus Sicht der Nutzer wünschenswert, logisch und wirtschaftlich tragfähig ist.

Ein Design Thinker zu sein, erfordert eine scharfe Beobachtung, die Bereitschaft, verschiedene Ansätze auszuprobieren, eine kollaborative Arbeitsmoral und die Fähigkeit, kreative, transformative Lösungen zu entwickeln.

Auch wenn die digitale Transformation am Arbeitsplatz immer präsenter wird und viele Arbeitsplätze durch Automatisierung ersetzt werden, sind wir noch weit davon entfernt, dass Maschinen wie Menschen denken und fühlen. Design Thinking wird es Menschen ermöglichen, harmonisch mit Maschinen zu koexistieren und zusammenzuarbeiten.

Fähigkeiten des Auftragnehmers

Durch die Vergabe von Aufträgen oder das Outsourcing können Unternehmen schnell die benötigten Qualifikationen erwerben, wenn sie sie brauchen. Die Auftragnehmer sind flexibel und können bei Bedarf in Spitzenzeiten oder bei Qualifikationsdefiziten in Ihrem Unternehmen einspringen und ebenso leicht wieder aussteigen, wenn ihre Fähigkeiten nicht mehr benötigt werden.

Dank digitaler Kommunikations- und Kollaborationstools können Auftragnehmer in praktisch jeder Branche und von praktisch jedem Standort aus eingestellt werden. Sie können auch für Arbeiten vor Ort auf Vertragsbasis eingestellt werden.

In dem Maße, wie die Arbeit durch neue Technologien umgestaltet wird und sich die Qualifikationslücke weiter vergrößert, werden immer mehr Unternehmen den Pool unabhängiger Arbeitnehmer anzapfen. Gleichzeitig nimmt das Arbeitstempo exponentiell zu, was die Einstellung flexibler, agiler Auftragnehmer zu einer logischen Lösung macht.

Das Fenster der Gelegenheit schließt sich schnell

Menschliche Fähigkeiten sind erforderlich, um die Einführung von Technologien zu unterstützen und damit das Unternehmenswachstum voranzutreiben. Aber es zeichnet sich eine globale Qualifikationskrise ab. Es ist an der Zeit, dass die Verantwortlichen in den Unternehmen die Art und Weise, wie sie ihre Belegschaften vorbereiten, völlig neu überdenken - von der Antizipation der benötigten Fähigkeiten bis hin zur Schaffung eines günstigen Umfelds, das ihren Mitarbeitern hilft, neue Fähigkeiten zu erlernen und anzuwenden, um sicherzustellen, dass sie über eine Belegschaft für die Zukunft verfügen.

Über Kepner-Tregoe

Kepner-Tregoe ist seit mehr als 60 Jahren branchenführend bei Problemlösungs- und Service-Excellence-Prozessen. Die Experten von KT haben Unternehmen durch Tools, Schulungen und Beratung dabei geholfen, ihr Leistungsniveau im Vorfall- und Problemmanagement zu erhöhen - was zu hocheffektiven Service-Management-Teams geführt hat, die bereit sind, auf die kritischsten Probleme Ihres Unternehmens zu reagieren.

Blog Bild 1
Qualifikationen für die Zukunft der Arbeit - Teil II
Blog Bild 1
Die Zukunft der Arbeit annehmen: Die Bedeutung von Agilität und Anpassungsfähigkeit
Blog Bild 1
Die Zukunft der Arbeit ist eine flexible, anpassungsfähige und widerstandsfähige Belegschaft
Blog Bild 1
Die Zukunft der Arbeit: Es geht nicht darum, neue Fähigkeiten zu erwerben, sondern sie zu nutzen

Wir sind Experten in:

Kontaktieren Sie uns

Für Anfragen, Details oder ein Angebot!