Die Bedeutung der Wahrnehmungssteuerung bei der Bewältigung einer Krise

Wenn eine Krise eintritt, sei es in Bezug auf Ihre Produkte, Ihre Arbeitsabläufe oder eine Katastrophe, ist die Wahrnehmung Ihrer Reaktion in vielen Fällen wichtiger als Ihr Handeln. Das Management der Wahrnehmung ist wichtig für den Ruf Ihres Unternehmens auf dem Markt und für Ihren Ruf als (potenzielle) Führungskraft. In Krisenzeiten werden sowohl Stärken als auch Schwächen verstärkt und von Beobachtern innerhalb und außerhalb Ihres Unternehmens genau unter die Lupe genommen.

Hier sind 6 Tipps, um die Wahrnehmung in Krisenzeiten zu steuern:

1. Status vorhersehbar kommunizieren: Der Schlüssel zur Krisenkommunikation liegt nicht in der Häufigkeit, sondern in der Vorhersehbarkeit. Legen Sie einen Kommunikationsplan fest und halten Sie ihn ein. Lassen Sie die Beteiligten wissen, wann sie ein Update von Ihnen erwarten können und wo sie sich in der Zwischenzeit informieren können. Unvorhersehbare Kommunikation (oder Verspätung) vermittelt den Eindruck, dass die Situation außer Kontrolle geraten ist, und verleitet die Beteiligten dazu, sich direkt einzumischen. Regelmäßige Kommunikation stärkt ihr Vertrauen in Sie als Führungskraft und in Ihr Team, die Situation zu bewältigen.

2. Realistische Erwartungen setzen: In Krisenzeiten möchte jeder, dass die Situation so schnell wie möglich gelöst wird, aber sie verstehen auch, dass eine sorgfältige Prüfung notwendig ist und dass eine qualitativ hochwertige Lösung nicht überstürzt werden kann. Legen Sie realistische Erwartungen fest, sowohl in Bezug auf den Zeitpunkt, zu dem eine Lösung zu erwarten ist, als auch in Bezug auf das Tempo des Fortschritts. Wenn Sie davon ausgehen, dass es länger dauern wird, setzen Sie Ihre Erwartungen entsprechend hoch an - es ist besser, den Zeitplan zu übertreffen als ihn zu überschreiten.

3. Projektsteuerung durch GelassenheitIhr Ton und Ihr Auftreten spielen eine wesentliche Rolle bei der Einschätzung, ob die Situation unter Kontrolle ist oder nicht. Indem Sie in Ihrer Interaktion mit dem Team, das an dem Problem arbeitet, und mit den Beteiligten ruhiges Vertrauen ausstrahlen, können Sie auch anderen Vertrauen einflößen.

4. Kenne deine Fakten; Sie müssen nicht der technische Experte für das Problem sein, aber es ist wichtig, dass Sie das Gesamtbild der Krise verstehen. Dazu gehören zumindest genügend technische Details, um glaubwürdig sprechen zu können, die geschäftlichen Auswirkungen der Situation und wie sich diese im Laufe der Zeit verändern werden, sowie die Aktivitäten, die zur Behebung des Problems durchgeführt werden. Wenn Sie nicht wissen, wovon Sie sprechen, werden Ihre Zuhörer das spüren und sich um Sie herum ablenken - und damit möglicherweise Teammitglieder ablenken, die sich eigentlich auf die Lösung des Problems konzentrieren sollten.

5. Drücken Sie ein Gefühl der Dringlichkeit aus: Ruhe auszustrahlen (wie oben beschrieben) schließt nicht aus, ein Gefühl der Dringlichkeit und Wichtigkeit des Themas zum Ausdruck zu bringen. Der Schlüssel liegt darin, ein Gleichgewicht zwischen dem Ausstrahlen eines ausreichenden Maßes an Dringlichkeit zu finden, um zu motivieren, ohne unangemessenen Alarm auszulösen. Jede Situation ist anders und dies ist einer der schwierigsten Tricks, die es zu meistern gilt.

6. Bei Bedarf um Hilfe bitten: Das ist der wichtigste Tipp überhaupt. Niemand erwartet von Ihnen, dass Sie die ganze Last der Situation auf sich nehmen oder alles wissen. Machen Sie sich klar, was Sie wissen und was Sie gut können, und holen Sie bei Bedarf den Rat und die Unterstützung anderer ein. Denken Sie daran, dass Hilfe aus dem Team, von der Geschäftsleitung und sogar von Kunden und externen Stakeholdern kommen kann - sie alle wollen, dass Sie die Krise erfolgreich bewältigen.

Das Management und die Kunden werden sich noch lange, nachdem sie die Einzelheiten des Geschehens vergessen haben, daran erinnern, wie sie sich während einer Krise gefühlt haben. Indem Sie ihre Wahrnehmung steuern, haben Sie die Chance, diese Zeit der Krise in eine Gelegenheit zu verwandeln, um zu zeigen, wozu Sie und Ihr Team fähig sind.

Blog Bild 1
Herausforderungen an die Führung: Was macht eine denkende Organisation aus?
Blog Bild 1
Brandbekämpfung oder Führungsaufgaben: Wie verbringen Sie Ihre Tage?
Blog Bild 1
Problemlösung sollte ein Teil aller Programme zur Entwicklung von Führungskräften sein
Blog Bild 1
Problemlösung im Krisenmanagement

Wir sind Experten in:

Kontaktieren Sie uns

für Anfragen, Details oder ein Angebot!