ger

Wie Sie Probleme lösen, wenn Ihnen "erforderliche" Daten fehlen

Eine der Hauptursachen für Verzögerungen bei der Suche nach der Ursache eines Problems ist der Mangel an Informationen - Daten, die vage, unbewiesen oder einfach nicht bekannt sind. In solchen Zeiten ist es nicht ungewöhnlich, dass man anfängt, nach Informationen zu suchen, ohne zu wissen, ob diese fehlenden Informationen wirklich notwendig sind, um die zugrunde liegende Lösung zu finden.

Wenn sich das Risiko innerhalb akzeptabler Grenzen bewegt, können Sie Entscheidungen treffen und Lösungen ausprobieren, ohne unnötige Daten zu sammeln..

Eine Möglichkeit, die Datenerfassung voranzutreiben und die Ursachenanalyse zu beschleunigen, ist die Verwendung des Akronyms NMD oder "Need more data". Indem Sie Daten, die vage oder nicht bekannt sind, als NMD kennzeichnen, können Sie das Ausmaß der Abweichung oder des Risikos, das in den Prozess eingeführt wurde, abschätzen. Wenn sich das Risiko innerhalb akzeptabler Grenzen bewegt, können Sie Entscheidungen treffen und Lösungen ausprobieren, ohne unnötige Daten zu sammeln. Auf diese Weise können Sie mit Zuversicht vorgehen, ohne Ihre Kunden und Fachexperten (KMUs) mit der Forderung nach mehr Informationen zu frustrieren. mussgesammelt werden, bevor man fortfährt.

Verstehen Sie die Qualität Ihrer vorhandenen Daten

Im günstigsten Fall kann die Verwendung von NMD und die Abwägung des Wertes der Sammlung weiterer Daten vor dem Fortschreiten auf der Grundlage der vorhandenen Daten sogar ergeben, dass es nicht notwendig ist, eine Grundursache zu finden.

Ein Best-Practice-Ansatz, wie das Kepner-Tregoe-Konzept der NMD, erfordert die Zuweisung der Verantwortung für das Follow-up an eine Person oder die Dokumentation, wann die fehlenden Daten zur Verfügung stehen werden. Anstatt eine Frage mit "Ich weiß es nicht" zu beantworten, sollte bei der Anwendung von NMD darauf hingewiesen werden: 1.) darauf hinweisen, dass die Daten möglicherweise nicht korrekt sind, unklar sind und fehlen, 2.) die beste Person benennen, die um zusätzliche Informationen gebeten werden kann, 3.) darauf hinweisen, wann diese Daten verfügbar sein werden.

Die Verfolgung unvollständiger oder unzureichender Informationen kann Sie bei der Problemlösung schnell auf die falsche Fährte führen und wertvolle Zeit und Ressourcen verschwenden. Bevor Sie unklare, fehlende oder falsche "erforderliche Daten" aufspüren, ist es besser, den tatsächlichen Wert dieser Daten bei der Suche nach der Ursache abzuschätzen.

Blog Bild 1
Die Zukunft der Arbeit - Datengestützte Entscheidungsfindung
Blog Bild 1
Drei Tipps für die Navigation im Datenmeer zur Verbesserung der Problemlösung in der Fertigung
Blog Bild 1
KI und Problemlösung: Die fortwährende Rolle des Menschen im Fertigungsprozess
Blog Bild 1
Erlebnispädagogik deckt wachsende Nachfrage nach Problemlösungskompetenz

Wir sind Experten in:

Kontaktieren Sie uns

für Anfragen, Details oder ein Angebot!