ger

Dramatische Verbesserungen in Nordamerikas größtem Kraftwerk

Energie und Versorgungsunternehmen

Elektrizitätswerk Nanticoke

Kunde

Das Kraftwerk Nanticoke, das zu Ontario Power Generation gehört, ist das größte Kohlekraftwerk Nordamerikas. Die acht Blöcke des Kraftwerks sind in der Lage, genug Strom zu produzieren, um 2,5 Millionen Haushalte ein ganzes Jahr lang zu versorgen, und liefern derzeit 18% des Stroms in der Provinz Ontario.

Herausforderung

Angesichts zunehmender Betriebsprobleme und Umweltbedenken musste das Werk schnell drastische Verbesserungen vornehmen. Die Werksleitung leitete eine große Verbesserungsinitiative ein und arbeitete mit Kepner-Tregoe (KT ) zusammen, um eine Reihe von betrieblichen Verbesserungen zu erreichen.

Lösung

KT hat mit Kraftwerken auf der ganzen Welt zusammengearbeitet, um neue Effizienzniveaus zu erreichen, lange bestehende Probleme zu lösen und die Qualität zu verbessern. Beginnend mit der Geschäftsleitung wurden etwa 200 Werksmitarbeiter in KT-Problemlösung & Entscheidungsfindung geschult. Zehn Führungskräfte wurden als Prozessberater ausgebildet und die KT eThink® Enterprise Software wurde installiert, um die Anwendung der KT-Prozesse zu unterstützen und zu fördern.

Mithilfe der KT-Prozesse begannen alle —von den Facharbeitern bis hin zum Top-Management —, sich mit Problemen zu befassen, die von der Leistung der Anlagen bis hin zu Mitarbeitern und Arbeitsabläufen reichten. Im gesamten Unternehmen wurde eine Reihe von betrieblichen und ökologischen Verbesserungen vorgenommen, indem Probleme gezielt angegangen und KT-Prozesse eingesetzt wurden, um schnell nachhaltige Ergebnisse zu erzielen.

Ergebnisse

Mehr als 100 formelle und viele beschleunigte Verfahren führten zu weitreichenden Verbesserungen, Einsparungen in Millionenhöhe und besseren Umweltstandards. Einige Beispiele sind:

  • Als das Werk von gemieteten Druckluftsystemen abhängig wurde, um den Bedarf zu decken, konnte ein Team anhand der KT-Entscheidungsanalyse (EA) eine bessere Alternative finden. Die jährlichen Einsparungen belaufen sich auf 160.000 USD, die Zuverlässigkeit hat sich erhöht und die Umweltgefahren wurden verringert.
  • Als die Metalltoxizität die Aschedeponien der Anlage gefährdete, konnten mit Hilfe der Problemanalyse (PA) die Ursachen ermittelt werden, und die EA unterstützte ein Team bei der Bestimmung der besten Abhilfemaßnahmen. Eine vorgeschlagene Änderung der Wasseraufbereitung, die schätzungsweise 1 Mio. USD kosten würde, wurde eliminiert, Bußgelder von bis zu 100.000 USD für jedes der jährlichen 3 bis 4 Toxizitätsvorfälle vermieden und das Vertrauen der Behörden gestärkt.
  • Das Kraftwerk nutzte KT-Prozesse, um die effektivste Verwendung von 1,4 Millionen USD zu ermitteln, die für die schnelle Reduzierung des Equivalent-Forced-Outage-Rating (EFOR) vorgesehen waren — ein Maß für Produktionsausfälle aufgrund nicht verfügbarer Anlagen. Mithilfe der Situationsanalyse (SA) zur Ermittlung hoher Prioritäten und der EA zur Auswahl der besten Verbesserungsprojekte reduzierte das Team die EFOR um 2% und trug damit 5,2 Millionen USD zu den kommerziellen Einnahmen bei.

Wir sind Experten in:

Kontaktieren Sie uns

für Anfragen, Details oder ein Angebot!